Matthew Tuck: „Wir tun, was uns glücklich macht“

Bullet For My Valentine 30347282-1 bigFür die walisische Metalband „Bullet For My Valentine“ ging es bisher immer steil nach oben. Längst werden die vier Jungs im gleichen Atemzug mit „Iron Maiden“ oder „Judas Priest“ genannt. Darauf ist Sänger Matt Tuck sehr stolz.

Er sagte im Interview mit „krone.at“: „Im selben Atemzug mit diesen großen Bands genannt zu werden, ist immer ein großes Kompliment. Mit ‚Iron Maiden‘ zu touren wäre genial, aber so groß kann heute kaum mehr eine Band werden. Wichtig ist primär, das zu tun, was einen glücklich macht und erfüllt. Das tun wir mit ‚Bullet For My Valentine‘ seit langer Zeit und deshalb fühlen wir uns auch so wohl. ‚Maiden‘ spielen gerade die ‚Legacy Of The Beast‘-Tour und sind stärker als je zuvor. Auch wir haben uns solche Bands immer als Vorbilder genommen, um ihren Pfad zu beschreiten und mit eigenen Klängen und Visionen weiterzuführen.“

Außerdem fügte er im Interview hinzu, wie toll er es findet, dass anderen Musiker zu ihnen aufschauen. Er sagte: „Das ist einfach großartig. Ich weiß wie sich das anfühlt, denn auch ich wollte in erster Linie Musiker werden, weil mich ‚Metallica‘ packten. In erster Linie verlieben sich die Menschen in einen bestimmten Song, wollen im besten Fall selbst eine Gitarre in die Hand nehmen und selbst etwas Ähnliches kreieren.“

Foto: (c) PGM / Ville Juurikkala

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.