„OneRepublic“ und die Lizensierung der Musik

„OneRepublic“ und die Lizensierung der Musik - MusikViele Songs von „OneRepublic“ sind für Werbekampagnen verwendet worden – und Frontmann Ryan Tedder ist der Meinung, dass dies überhaupt erst der Grund war, dass diese Lieder Erfolg hatten.

Dem „Billboard Magazine“ sagte er auf die Frage, wann er die Macht der Lizenzierung erkannt hat: „‘Secrets‘ war der erste Song, bei dem ich wirklich verstanden habe, was ich da tat. (…) Wir waren zwei Jahren lang das offizielle Gesicht des Parfüms von Ralph Lauren mit diesem Song. (…) Die Sache mit ‚OneRepublic‘ ist: Wir hatten nie einen Song, der viral ging und das von sich selbst aus. (…) Wir profitierten nie davon, berühmt zu sein. Ich bin nicht super berühmt. Ich bin ein D-Promi.“

Selbst das Debütstück „Apologize“ von „OneRepublic“ wurde vorwiegend durch den Soundtrack zu „Keinohrhasen“ berühmt.

Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.