Pink und Avril Lavigne unterstützen Kesha

Pink - The Fashion Awards 2017Pink und Avril Lavigne haben sich im Rechtstreit zwischen Kesha und Dr. Luke auf ihre Seite gestellt. Die Sängerin wirft dem Produzenten nämlich sexuelle Belästigung vor. Er verklagte sie daraufhin wegen Rufmord und meinte, dass er seit ihren Behauptungen viele Aufträge verloren habe – so auch eine weitere Zusammenarbeit mit Pink und Lavigne.

Diese beiden haben jetzt jedoch eidesstattlich beglaubigt, dass ihre Entscheidung, nicht mehr mit Dr. Luke zu arbeiten, nichts mit Keshas Vorwürfen zu tun hat. Wie „The Blast“ berichtet, heißt es in Pinks Statement: „Der Grund, warum ich seit 2006 nicht mehr mit Dr. Luke arbeite, hat nichts mit Kesha Sebert, ihren Worten oder ihren Aktionen zu tun.“ Weitere Einzelheiten sind nicht bekannt.

Kesha hat übrigens nicht Dr. Luke auch vorgeworfen, er habe Katy Perry vergewaltigt. Er bestreitet dies vehement.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.