Stanley Kubrick: Verschollenes Drehbuch taucht wieder auf

Kommt etwa ein neuer Stanley Kubrick-Film ins Kino? Ein langes verschollen geglaubtes Drehbuch des Kult-Regisseurs ist angeblich wiederaufgetaucht. Der „Guardian“ berichtet jedenfalls, dass Kubrick-Experte Nathan Abrams auf dieses Drehbuch im Rahmen seiner Recherche für ein neues Buch über den Filmemacher gestoßen ist. Eigentümer ist der Sohn eines früheren Kollegen von Kubrick. Dabei soll es sich um eine Adaptierung des Romans „Brennendes Geheimnis“ von Stefan Zweig handeln.

Abrams erzählte dem Blatt, dass das Drehbuch mit 1956 datiert wurde. Wörtlich meinte er weiter: „Sein Vorhaben war damals bekannt gewesen, aber niemand hätte gedacht, dass es fertiggestellt wurde. Wir haben jetzt aber eine Kopie, und sie zeigt, dass er ein vollständiges Drehbuch verfasst hat.“

Über den Grund, warum der Film von Stanley Kubrick niemals umgesetzt wurde, kann jetzt nur noch spekuliert werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*