Taylor Swift: Schwere Vorwürfe von Radio-DJ David Mueller

Taylor Swift: Schwere Vorwürfe von Radio-DJ David Mueller - Featured Promi Klatsch und TratschDer Radiomoderator David Mueller wirft Taylor Swift vor, dass sie sein Leben ruiniert hat. Dieser verlor im Jahr 2013 seinen Job bei einem Lokalsender in Denver, nachdem Swifts Manager bei seinem damaligen Arbeitgeber angerufen hatte, um den Vorfall des Po-Grapschens während eines Fotos zu melden. Letztes Jahr verlor er einen Prozess gegen die Sängerin, als er sie wegen Verleumdung verklagte.

Von „Radar Online“ darauf angesprochen, was er der 28-Jährige sagen jetzt dazu würde, meinte Mueller: „Wie kannst du nur mit dir selbst leben? Du hast mein Leben ruiniert.“ Der Radio-DJ ist nämlich weiterhin der Meinung, er habe nichts falsch gemacht. Er sagte: „Ich war noch nicht bereit, fotografiert zu werden. Ich gebe zu, dass es komisch war, aber ich habe sie nie unsittlich berührt.“ Und weiter berichtete er über die Auswirkungen des Vorfalls: „Für mich fühlt es sich so an, als wäre ich im Gefängnis. Ich bin nicht mehr ich selbst. Ich gehe noch nicht einmal in die Nähe von Frauen. Das regt mich auf. Ich war immer der Gentleman. Ich habe immer gesagt: ‚Hey, pass auf was du sagst, eine Lady ist hier.‘ Und dann wird mir das vorgeworfen.“

Letztes Jahr kam eine Jury aus sechs Frauen und zwei Männer zu dem Schluss, dass David Mueller der Sängerin wirklich an den Hintern gelangt hat und seine Forderungen nach Schadensersatz deswegen haltlos sind.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*