„The Vamps“ und die Freiheit von Streamingdienste

Streamingdienste bieten den Künstlern viel mehr Freiheit – so sehen es jedenfalls die Jungs von „The Vamps“.

Sänger Tristan Evans meinte nämlich zur Zeitung „Evening Standard“: „Das Coole daran ist, dass man so viele verschiedene Dinge tun kann und dafür nicht belästigt wird. Die ganze moderne ‚Spotify‘-Ära erlaubt es den Menschen, neue Musik auszuprobieren. Für Künstler ist es inspirierend, zuzuhören und all die verschiedenen Arten von Musik zu machen.“

Das kommt „The Vamps“ sehr gelegen, denn die Band verspürt den konstanten Druck, ständig neue Musik zu veröffentlichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.