Tupac Shakur: Ist sein Mord geklärt?

Tupac Shakur - 20th Annual Reel Awards at the Golden Nugget in Las Vegas on February 24, 2011Vor rund 22 Jahren wurde Tupac Shakur erschossen und seitdem sucht die Polizei nach dessen Mörder. Als Reaktion auf die neue „Netflix“-Serie „Unsolved“ hat Keefe D nun öffentlich erklärt, dass er der Einzige sei, der den Tatvorgang im den Hip-Hop-Star wirklich kenne. Die Serie basiert nämlich auf auf einer Aussage, die der Rapper und Tupac-Rivale, einst unter Immunität vor Verfolgung machte. Er saß mit dem Todesschützen im Auto.

Keefe D sagte jetzt laut „NME“ dazu: „Die Leute haben mich seit 20 Jahren bedrängt, doch ich sage es erst jetzt, denn ich habe Krebs. Ich habe nichts mehr zu verlieren. Alles, was mich interessiert, ist die Wahrheit.“ Den Namen des Schützen will er dennoch nicht herausrücken. Er meinte nur: „Es wurde vom Rücksitz geschossen.“ Der ausführende Produzent von „Unsolved“, Kyle Long, fordert von der Polizei in Las Vegas nun, dass sie neue Untersuchungen einleiten. Er sagte: „Keefe D gestand live im Fernsehen, dass er mindestens Beihilfe zu einem Mord leistete, und die Polizei tut anscheinend nichts. Das ist empörend!“

In der Serie „Unsolved“ wird übrigens auch der Mord an den Rapper Notorious B.I.G aufgegriffen.

Foto: (c) PRN / PR Photos