Uschi Glas über DFB-Elf: „Keinen Erfolg ohne Misserfolg“

Es ist schon ein paar Tage her, aber das frühe WM-Aus unserer Nationalmannschaft schmerzt immer noch. Jogis Jungs verlassen das Turnier nach der Gruppenphase – historisch. Und somit auch Gesprächsthema Nummer eins! Selbst Uschi Glas kommt da nicht drumherum.

Ihre Meinung zum Debakel: „Die Geschwindigkeit war nicht da, wir sind ja eigentlich eine Pressing-Mannschaft. Irgendwie fehlte es auch an Teamgefühl.“ Aber mit all der Lebenserfahrung einer 74-Jährigen fügte sie hinzu: „Es gibt keinen Erfolg ohne Misserfolg. Als Schauspieler bist du immer nur so gut wie dein letzter Film. Da muss man sich Zeit nehmen, die Fehler analysieren, daraus die richtigen Schlüsse ziehen.“

Während des Interviews bezeichnete Glas übrigens die Arbeiten an den „Fack Ju Göhte“-Filmen als sehr spaßig.