WM 2018: Hat Mick Jagger Schuld an Niederlage Englands?

WM 2018: Hat Mick Jagger Schuld an Niederlage Englands? - Promi Klatsch und TratschMick Jagger ist angeblich Schuld daran, dass England im Halbfinale gegen Kroatien verloren hat und nun der Traum von einem Weltmeistertitel platzte. Das besagen zumindest die Verschwörungstheorien im Netz.

Der „Rolling Stones“-Frontmann schaute sich nämlich das Spiel direkt im Stadion an, wie er auf „Twitter“ festhielt. Und deswegen hat die englische Nationalmannschaft verloren. Denn immerhin war Jagger auch schon im Stadion anwesend, als Deutschland bei der WM 2010 England mit 4:1 besiegte. Auf „Twitter“ finden sich jedenfalls dazu Kommentare wie beispielsweise: „@MickJagger, bitte juble nächstes Mal fürs andere Team, denn du verhext es immer!“ Und: „Jedes Mal, wenn @MickJagger im Stadion ist, verlieren wir. Wir sollten ein Verbot für ihn in Betracht ziehen.“

Bei der WM 2014 war Mick Jagger übrigens auch beim Spiel Brasilien gegen Deutschland mit seinem Sohn Lucas im Stadion, dessen Mutter Brasilianerin ist. Wer verloren hat, ist allen noch deutlich in Erinnerung.

Foto: (c) Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.