Herzogin Meghan darf nicht am Marathon mitlaufen

Herzogin Meghan darf nicht am Marathon mitlaufen - Promi Klatsch und TratschNach ihrer Hochzeit mit Prinz Harry muss Herzogin Meghan auf so einiges verzichten. Die Regeln im englischen Königshaus sind streng. Wie „Radar Online“ berichtete, wollte die Herzogin in der großen Menge beim großen London Marathon mitlaufen. Doch das britische Staatsoberhaupt machte ihr einen Strich durch die Rechnung. Auch die Tatsache, dass Markle mit der Teilnahme am Marathon geplant hatte, Spenden für einen wohltätigen Zweck zu sammeln, konnte die Queen nicht umstimmen. Offiziell sei eine Teilnahme viel zu gefährlich für die Herzogin.

Ein Insider verriet „Radar Online“: „Meghan schätzt ihre Freiheit über alles und sie hatte gehofft, eine Teilnahme am London Marathon würde der Welt zeigen, dass sie ihr eigener Herr ist und keine Befehle von der Royalen Familie entgegen nehmen muss. Sie war sehr versessen darauf, teilzunehmen, nachdem ihr Vater sie in Verlegenheit gebracht hat, indem er gesagt hat, sie stände wie Diana unter der Fittiche der Royals.“

Übrigens wollte auch schon Herzogin Kate, Ehefrau von Thronfolger Prinz William, an Marathon-Läufen teilnehmen. Aber auch ihr wurde die Teilnahme jeweils vom Königshaus verboten.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.