Khalid war früher immer unglücklich

Khalid - iHeartRadio Music Festival Las Vegas 2017 - 3Khalid gilt derzeit als einer der erfolgreichsten Newcomer – jetzt hat der Musiker zugegeben, dass er jahrelang große Probleme damit hatte, sich selbst anzunehmen und zu lieben.

Bei „Instagram“ schrieb er zu einem lachenden Foto von sich: „(Ich fühle) mich so frei wie noch niemals zuvor. Ich habe mein Lächeln immer gehasst, weil ich das Gefühl hatte, dass ich einfach nichts auf der Welt hätte, um deswegen zu lächeln. Stundenlang hatte ich auf die Wand in meinem Zimmer gestarrt und mich gefragt, ob ich mich jemals finden würde. Obwohl ich mich manchmal schwach fühle, kann ich endlich sagen, dass ich glücklich bin, und das ist ein unglaubliches Gefühl. Jetzt kann ich nicht aufhören zu lächeln. Mein Lächeln passt endlich zu der Person, die ich heute bin, und ich liebe es.“

Apropos soziale Medien: Über „Twitter“ lernte Khalid nämlich Calvin Harris kennen.

Foto: (c) PRN / PR Photos