Lady GaGa, Jay-Z und Co: Die Nebenjobs der Stars

Sie sind weltberühmt, erfolgreich und verdienen Geld ohne Ende – die Stars von heute. Egal ob Schauspieler, Popstars oder Rapper, sie können sich alle über eine Sache nicht beschweren: mangelnde Kohle auf dem Konto. Und trotzdem verlassen sich diese Stars nicht allein auf ihre aktuelle Karriere und haben sich ein zweites Standbein geschaffen. Hier eine Liste der fleißigen Stars, die noch einen Nebenjob haben:

Lady GaGa
Mama Monster macht ihren eigenen Wein. Also sollte ihre Musik- und Schauspielkarriere irgendwann einmal nicht mehr so gut laufen, kann sich die 32-Jährige immer noch auf ihr eigenes Weinlabel verlassen.

Ryan Gosling
Der Schauspieler steht auf gutes Essen. Und anstatt selbst ständig ins Restaurant zu gehen und sich den Bauch vollzuschlagen, hat er einfach sein eigenes Restaurant eröffnet. Und das bereits vor 14 Jahren. Das marokkanische Restaurant in Beverly Hills soll wohl auch sehr gut laufen.

Jay-Z
Wer so viel Kohle scheffelt wie Jay-Z, der überlegt sich wohl auch, wie er die Scheinchen am besten investieren kann, um noch mehr Zaster zu kassieren. Beispielsweise investiert der Rapper offiziell ein Team der NBA.

Beyoncé
Doch auch Jay-Zs Ehefrau ist gut darin, ihr Geld in etwas zu stecken, das am Ende noch mehr Geld einbringt. Wenn sie nicht gerade Klamotten für ihr Modelabel „House of Déreon“ entwirft, sorgt sie dafür, dass die Menschen bequem an gesundes, veganes Essen kommen. Die Sängerin hat nämlich einen veganen Lieferservice gegründet.

P. Diddy
Auch P. Diddy ist ein wahres Naturtalent darin, sein Geld zu vermehren. Vor allem ist er mit seinem Bekleidungs-Unternehmen erfolgreich. Nebenbei macht er auch noch Musik, produziert andere Künstler oder verkauft seinen eigenen Wodka. Dafür hat sich der Rapper auch schon andere Künstler geschnappt, die dafür Werbung machen.

French Montana
Einer davon ist French Montana. Der hat bei P. Diddy den Geschmack „French Flavor“ herausgebracht.

Jessica Alba
Die Schauspielerin hat ihre eigene Firma mitgegründet. Die „Honest Company“ verkauft chemiefreie und ökologisch wertvolle Produkte für Babys und Kleinkinder.

Snoop Dogg
Auch Snoop Dogg ist äußerst kreativ, wenn es ums Geld verdienen geht. Sein schönster Nebenerwerb: der 46-Jährige besitzt eine Firma, die Luxus-Hundefutter herstellt. Außerdem hat er ein Start-Up-Unternehmen gegründet, wo er Gras per Lieferdienst verteilt. Er wirbt mit dem Slogan: „Medizinisches Marihuana in 10 Minuten geliefert.“

Ashton Kutcher
Der Schauspieler ist ebenfalls ein Unternehmergeist und hat einen privaten Taxidienst gegründet. Außerdem ist der Tausendsassa auch noch Produktingenieur bei einem Computerhersteller.

Eminem
Der Rapper hat sich gleich ein gesamtes Imperium geschaffen. Er hat seine eigene Kleidungslinie, einen eigenen Radiosender, sein eigenes Musiklabel und gleich noch eine eigene Filmproduktionsfirma.

50 Cent
Um 50 Cent ist es musikalisch in letzter Zeit etwas ruhiger geworden. Dass er auch schauspielern kann, hat er bereits bewiesen. Doch der Rapper hat auch noch seine eigene Marke für Energy Shots.

Lil Wayne
Lil Wayne ist nicht nur Rapper, sondern auch ein riesen Skateboard-Fan. Deswegen hat er seine eigene Modefirma gegründet, wo er den Skater-Style mit Hip Hop kombiniert.

Ludacris
Der Rapper hat 2016 sein eigenes Chicken & Beer-Restaurant eröffnet.

The Game
The Game investiert – ebenso, wie sein Kollege Snoop Dogg – ins Marihuana-Geschäft. Erst fing er an Zigarren und Drinks mit Gras-Geschmack zu verkaufen, jetzt ist er Partner eines offiziellen Unternehmens, das Marihuana verkauft.

2 Chainz
Der Rapper hat erst kürzlich ein neues Restaurant und eine Club-Lounge eröffnet.

Wiz Khalifa
Wer den Rapper kennt, wundert sich sicher wenig darüber, dass auch er seine eigenen Marihuana-Produkte auf dem Markt hat. Aber er hat auch eine Modelinie entworfen, die von seinem Sohn inspiriert ist.

Dr. Dre
Musikalisch ist es etwas ruhiger um den legendäre Rapper und Mitgründer der ehemaligen „N.W.A.“ geworden. Trotzdem kennt jeder seinen weltberühmten Dr. Dre Beats Headphones.

Kanye West
Kanye West ist als Rapper eigentlich immer stets erfolgreich gewesen. Allerdings verdient er mit seiner Klamotten- und Schuhmarke bereits mehr als genügend Kohle. Erst im letzten Jahr hat er sich beispielsweise mit „Adidas“ zusammengetan.

Drake
Auch Drake verdient sich neben seiner Musikkarriere noch ein paar Groschen dazu. Im letzten Jahr hat er seinen eigenen Whiskey raus gebracht und einen „Gentleman’s Club“ eröffnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.