Troye Sivan und sein schwulster Song

Troye Sivan - BRIT Awards 2018 - ArrivalsIn seinem neuen Album „Bloom“, das am 31. August veröffentlicht wird, thematisiert Troye Sivan sein ganz persönliches Aufblühen. Im Titelsong „Bloom“ geht es um eine sexuelle Entdeckungsreise. Der Sänger selbst beschreibt das Lied als sein schwulstes bisher. Wie er das genau meint, dazu sagte der 23-Jährige im Interview mit „unicum.de“:

„Meine Fresse, was hat das Spaß gemacht, „Bloom“ zu schreiben (lacht). Es ist der mit Abstand expliziteste Song des Albums, aber der Sex wird verkleidet in diese blütenweißen, reinen Metaphern. Und dazu dieser fast Bubblegum-Pop-artige Sound. Dieser helle Popsong, der über den Liebesakt zwischen zwei Männern spricht, das ist eine Kombination, die mich wirklich hat kichern lassen.“

Weiter fügte er Sänger noch hinzu: „Im Kern ist „Bloom“ ein Liebeslied, das von süßem, zärtlichem und einvernehmlichem Sex handelt. Zudem ist „Bloom“, also „blühen“, der logische Titel für das Album, denn das große Thema dieser Songs ist das Gefühl, immer mehr zu dem Menschen zu werden, der ich sein will.“

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.