Vanessa Mai: „Wort ‚Schlager‘ von Vorurteilen befreien“

Vanessa Mai: "Wort 'Schlager' von Vorurteilen befreien" - Musik NewsAuf dem neuen Albumcover von Vanessa Mai ist ihre Innenlippe zu sehen. Besonders auffällig ist das Wort „Schlager“, das offensichtlich auf darauf tätowiert ist.

Im Interview mit der „Augsburger Allgemeine“ wollte die 26-Jährige zwar nicht verraten, ob das Tattoo echt ist, sie erklärte aber, was sie mit dem Begriff „Schlager“ auf sich hat. Sie sagte: „Ihn von seinen Vorurteilen befreien. Und auch die Vorurteile der Leute beseitigen. Ich will die Schublade, auf der ‚Schlager‘ steht, aufmachen, auskippen und aufräumen. Ich mache Schlager und bin stolz darauf, Schlager zu machen, und mit diesem Album will ich zeigen, dass der Schlager sich gewandelt hat. So wie ich ihn verstehe, ist Schlager jung und modern. Er kann nach Pop, nach Dance klingen, und auch ein Rapper darf in ihm vorkommen. Die Kiddies schreiben mir, dass sie in der Schule gemobbt werden, wenn sie sagen, dass sie Schlager hören. Aber wenn sie meine Lieder vorspielen, dann fänden die anderen die cool.“

Das neue Album „Schlager“ von Vanessa Mai ist übrigens letzte Woche (03.08.) erschienen.

Foto: (c) Sony Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.