Adrian Grant: Wie er Michael Jackson kennen lernte

Michael Jackson - A Night at the Apollo with Michael JacksonAdrian Grant ist ein guter Freund von Michael Jackson und “Vater” der erfolgreichen Show “Thriller live”, mit der der 48-Jährige das Vermächtnis seines Freundes ehren möchte.

Im Interview mit dem “Wiesbadener Kurier”, verriet er, wie er den Weltstar kennen gelernt hat. Er sagte: “Alles begann mit meinem Fanmagazin „Off the Wall“. Michael sah es, mochte es und hat mich nach Los Angeles in sein Studio eingeladen. Ich war gerade einmal 21 Jahre alt und ohne Job. Ich konnte das Magazin nur mit Hilfe der Wohlfahrtsorganisation „Prince´s Trust“ drucken, die junge Menschen den Weg ins Leben ebnen möchte.”

Außerdem verriet Grant, was bei seinem ersten USA-Besuch passierte. Er sagte: “Michael und ich verstanden uns auf Anhieb. Er nahm mich mit auf seine Neverland Ranch, damit ich für die englischen Fans eine Reportage schreiben kann. Es war für mich ein Wahnsinn und gleichzeitig fantastisch. Da hüpften Affen im Gras herum. Nebenan standen Giraffen und Lamas. Es gab einen Jahrmarkt. Ich sagte zu einem seiner Bodyguards: Kneif mich, das ist nicht wirklich. Seine Antwort: Für Michael ist das die Normalität. Er wacht jeden Morgen in dieser Welt auf und lebt in ihr.”

Foto: (c) Wild! / Photorazzi