Alligatoah: „Für das, was ich mache, gibt es keine Zielgruppe“

Das Album „Schlaftabletten und Rotwein V“ ist das Fünfte von Rapper Alligatoah, ist sehr abwechslungsreich und enthält sogar Jazz-Elemente. Ob er damit eine neue Zielgruppe ansprechen will, das verriet der 28-Jährige im Interview mit den „Westfälischen Nachrichten“.

Er sagte: „Für das, was ich mache, gibt es keine Zielgruppe, weil das, was entsteht, den Anspruch hat, etwas Neues zu sein. Mich würde es stören, etwas zu machen, was wie meine Idole klingt oder nach etwas, was es bereits gegeben hat. Ich verbinde Klänge und Sounds so miteinander, dass sie möglicherweise eine Zielgruppe finden, die es bis dahin auch noch nicht gegeben hat. Das klappt ganz gut, deshalb kommen so ein oder zwei Leute auf meine Konzerte.“

Das Album kommt übrigens diesen Freitag (14.09. / gestern) raus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.