Alligatoah will sich in keine Schublade stecken lassen

Das neue Werk „Schlaftabletten und Rotwein“ ist das Fünfte von Rapper Alligatoah.

Im Interview mit den „Westfälischen Nachrichten“ beschreibt der 28-Jährige sich selbst und seine Musik. Er sagte: „Ich möchte mich in keine Schublade stecken lassen. Und ich mag es mit Musik Verwirrung zu stiften, wenn ich es schaffe verschiedene Gefühlswelten aufeinander zu pressen, damit der Hörer nicht sofort merkt, was er jetzt fühlen soll. Also wenn ich fröhliche Musik mit ernsten Themen verbinde, fasziniert mich das sowohl als Künstler als auch als Konsument.“

2019 geht Alligatoah übrigens wieder auf Tour.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.