Brad Pitt darf wieder öfter Papa sein

Brad Pitt - "Allied" ("Aliados") Madrid Premiere - 4Im Rosenkrieg zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt gibt es jetzt Grund zur Freude für den sechsfachen Papi. Das Gericht in Los Angeles hat entschieden, dass der 54-Jährige seine Kinder jetzt häufiger sehen darf.

Ein Insider sagte gegenüber dem US-Magazin “US Weekly”: „Er sieht die Kids alle zwei Tage.“ Bei den Besuchen muss aber wohl immer ein Mitarbeiter des Jugendamts dabei sein. Doch damit hat Pitt kein Problem. Der Insider sagte weiter: „An Schultagen sind vier Stunden und an freien Tagen zwölf Stunden Besuchszeit angesetzt. Außerdem erklärt der Informant, dass der Hollywoodstar sich nach der Trennung von seiner Frau geändert hat. Er sagte: „Er arbeitet kontinuierlich daran, clean zu bleiben und als Vater präsent zu sein. Er weiß, dass es sich am Ende auszahlen wird und hofft, dass er sich eines Tages das Sorgerecht mit Angelina teilen und die Kinder gemeinsam erziehen kann.”

Doch bis eine endgültige Einigung im Sorgerechtsstreit erreicht ist, freut sich Brad über jede Minute, die er mit seinen Kindern Maddox (16), Pax (14) Zahara (13), Shiloh (12) und den Zwillingen Vivienne und Knox (10) verbringen darf.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.