Konzert: Campino warnt Horst Seehofer

„Die Toten Hosen“ haben am Freitag (07.09.) ihr Open-Air Konzert vor 30.000 Menschen auf dem Volksfestplatz in Bayreuth gegeben. Dabei peitschte Frontmann Campino die Fans wie gewohnt voran.

Aber der 56-Jährige beließ es nicht nur bei der Musik. Campino wandte sich aus aktuellem Anlass nämlich dem Bundesinnenminister Horst Seehofer zu. Der CSU-Politiker bezeichnete zuletzt die Migration als Mutter aller Probleme, woraufhin der Band-Frontmann sich laut „Gala“ zu folgender Warnung hinreißen ließ: „Herr Seehofer, passen Sie auf, dass Sie nicht der Vater aller Probleme werden!“

Das politische Engagement der Band ist hinlänglich bekannt. „Die Toten Hosen“ spielten auch auf dem Chemnitzer-Konzert gegen Hass.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.