Christina Stürmer: „Ich bin nicht mehr diese Rockröhre“

Christina Stürmer: "Ich bin nicht mehr diese Rockröhre" - Musik NewsDas neue Album von Christina Stürmer „Überall zu Hause“ klingt anders, als die früheren Alben der Sängerin. Wie es zu der musikalischen Veränderung kam, das erklärt die 36-Jährige im Interview mit „heute.at“.

Sie sagte: „Für mich war klar, ich bin nicht mehr diese Rockröhre, von der da immer alle geschrieben haben. Früher war dieses Schubladendenken, ‚Rock ist cool, Pop ist uncool‘. Die letzten zwei Jahre hab ich sehr viel ‚One Republic‘ gehört. Sehr viel ‚Imagine Dragons‘. Das letzte Album von ‚Linkin Park‘. Das war für mich nicht so ‚Wäh, was machen die jetzt?‘, sondern ‚Wow, was machen die jetzt?‘. Mit diesen ganzen Sachen, die man privat hört, das fließt auch in die eigene Albumproduktion ein. So hat sich das dann in dem Songwritingprozess gezeigt, wir wollten einmal was anderes probieren. Bis wohin kann man gehen? Gehen wir lieber einen Schritt zu weit und rudern dann zurück und schauen, dass das noch immer Christina Stürmer bleibt, wo ich mich wohl fühle noch.“

Das Album erscheint übrigens nächste Woche (21.09.).

Foto: (c) Mateusz Tondell / Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*