„Egypt Station“: Paul McCartney zensiert sich

„Egypt Station“: Paul McCartney zensiert sich - Musik NewsPaul McCartney hat sehr darauf geachtet, dass er bei seiner aktuellen Platte „Egypt Station“ nicht das Wort „Fuck“ benutzt – und das seinen Enkelkindern zu Liebe.

Auf die Frage, ob er deshalb einen Song „Fuh you“ genannt hat und das eigentlich für „Fuck You“ steht, meinte der Sänger zum „QG Magazine“: „Auf gar keinen Fall! (…) Der Song war fast beendet und wir wurde eine bisschen lächerlich im Studio, wie das halt so ist, wenn man stundenlang eingesperrt ist. (…) Wir lachten und ich meinte: ‚Ich sag euch, was wir machen. Ich mache es fragwürdig, was ich da eigentlich singe.‘ Wir haben solche Scherze oft bei den ‚Beatles‘ gemacht. (…) Wenn man zuhört, dann sage ich nicht ‚Fuck‘, denn ich möchte das nicht sagen, denn ich habe acht Enkelkinder. Deswegen dachte ich, ich kann das leicht verfälschen. Das war etwas, um uns selbst zu amüsieren.“

Nicht nur sprachlich überrascht Paul McCartney, sondern auch musiktechnisch. Der Sänger könnte sich nämlich vorstellen, beim nächsten Mal Elektro zu machen.

Foto: (c) Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.