Eminem, P. Diddy und die Ermordung von Tupac

Eminem Pressebilder 2017 - 021217 bigDer 13. September 1996 hat bis heute große Bedeutung für den Rap. Legende Tupac erlag an jenem Tag seinen Schussverletzungen, die er am 07. September davongetragen hat. Die Umstände sind bis heute nicht ganz klar, schließlich sind Gang-Streitereien in der Szene mannigfaltig.

Kollege Eminem hat jetzt aber für Aufruhr gesorgt. Mit seinem Diss-Track „Killshot“ richtet sich der Rap-Mogul nämlich beiläufig an P. Diddy, dem er des Mordes an Tupac bezichtigt. Der 45-Jährige rappt: „Kells, der Tag an dem du Hits machst, ist der Tag, an dem Diddy zugibt für Pacs Tod verantwortlich gewesen zu sein.“

Bei Kells handelt es sich übrigens um Machine Gun Kelly – das eigentliche Zielobjekt des Tracks und Eminem ruderte von der schweren Beschuldigung gegen Diddy inzwischen wieder zurück.

Foto: (c) Brian Kelly / Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.