ESC 2019 findet in Israel statt

Trotz Proteste und offenere Kritikbriefe findet der Eurovision Song Contest nächstes Jahr wie geplant im Siegerland Israel statt und zwar in Tel Aviv. Und auch das Datum steht schon fest: 18. Mai 2019, wie die Europäische Rundfunkunion (EBU) laut „n-tv“ verlauten lässt. Unstimmigkeiten bezüglich möglicher Visa-Beschränkungen sollen demnach in den nächsten Tagen ausgeräumt werden. Frank-Dieter Freiling, Vorsitzender der Eurovision Song Contest Referenzgruppe, sagte: „Wir erwarten, in dieser Woche Garantien vom Ministerpräsidenten zu erhalten, bezüglich der Sicherheit und der Bewegungsfreiheit für jeden, der zu der Veranstaltung kommt.“

Auch der Konflikt mit dem Sabbat muss noch geklärt werden. Die Musikveranstaltung findet traditionell am Samstagabend statt, direkt zum Ende des Sabbats. Die Proben würden jedoch genau währenddessen stattfinden. Nach jüdischen Religionsgesetzt ist an diesem Tag jedoch jegliche Arbeit Verboten. Eine Klärung dessen steht noch aus.

Dutzende Musiker, Schauspieler und Regisseure haben sich erst vor kurzem gegen die Ausrichtung des ESC in Israel ausgesprochen und als Grund dafür Menschenrechtsverletzungen des Landes gegen Palästinenser genannt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*