Jamie Oliver rettet Restaurant-Kette mit eigenem Geld

Jamie Oliver - The Sun Military Awards - 2Um seine Restaurant-Kette „Jamie’s Italian“ vor dem Aus zu bewahren, hat Jamie Oliver jetzt 12,7 Millionen Pfund seiner eigenen Ersparnisse locker gemacht. Bereits im September vergangenen Jahres hatte sich der Starkoch zu den dramatischen Verhältnissen in seinen Restaurants geöffnet. Damit diese weiter geöffnet bleiben können, hat er jetzt sein eigenes Geld in die Läden investiert. Olivers Gesamtvermögen wird auf 150 Millionen Pfund geschätzt, daher sollten ihm die 12 Millionen nicht sonderlich weh tun. Dennoch scheint der finanzielle Einbruch und damit auch die Gefährdung von hunderten von Arbeitsplätzen ein großes Rätsel für den 43-jährigen Familienvater zu sein.

Im Gespräch mit der „Financial Times“ sagte er: „Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was passiert ist. Wir sind gerade noch dabei, das herauszufinden. Ich denke einmal, dass das Management, das wir eingestellt haben, versucht hat, den – wie sie es beschreiben würden – perfekten Sturm unter Kontrolle zu bringen: Mieten, Raten, der Verfall der High Street, Kosten der Lebensmittel, Brexit, der Anstieg des Mindestlohns. Es war viel los in letzter Zeit.“

Laut dem Bericht habe Jamie Olivers Restaurant-Kette allein 30,2 Millionen Pfund (das entspricht rund 34 Millionen Euro) Kredit-Schulden bei der britischen Bank HSBC.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.