Marteria und Casper: Zurück zu den Wurzeln

Marteria und Casper: Zurück zu den Wurzeln - Musik NewsMarteria und Casper haben eins gemeinsam – das Geburtsjahr 1982. Das haben die beiden Rapper zum Anlass genommen, um ihr Album danach zu benennen. Was zeitlich deckungsgleich ist, liegt geografisch 400 Kilometer voneinander entfernt. Casper kommt aus Lemgo, Marteria aus Rostock. Dort verbrachten sie jeweils ihre Jugend mit Fußball und dem Pflichtprogramm Schule. All diese Erfahrungen werden auf der Platte auch Song um Song thematisiert.

Jetzt haben die 36-Jährigen sich gegenseitig zuhause besucht und Marteria sagte dazu laut „sputnik“: „Das war total schön und was total Besonderes, auch für uns, dass man endlich mal diese Orte sieht, über die wir auf der Platte rappen.“

Ihr Album bekommt übrigens auch die größtmögliche Live-Plattform. Marteria und Casper treten 2019 am Ring und im Park auf.

Foto: (c) magneticmeat / Christian Hedel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.