Steffen Henssler resigniert: „Ich habe alles gegeben“

Steffen Henssler resigniert: „Ich habe alles gegeben“ - TVSteffen Henssler hat sich an den großen Fußstapfen von Stefan Raab probiert – und nicht reingepasst. Das ist wahrlich keine Schande. Vor allem erkannte der 45-Jährige es selbst und zog deshalb die Reißleine. Schluss mit „Schlag den Henssler“, so die Entscheidung des TV-Kochs.

Er erklärte in einem Statement: „Mir war von Anfang an klar, dass es kein Spaziergang wird, diese Sendung zu übernehmen. Ich habe alles gegeben, aber man braucht nicht lange um den heißen Brei herumzureden: Der Zuschauer will mich in dieser Rolle nicht sehen und das muss man einfach akzeptieren. Und deswegen heißt es jetzt: Mund abwischen und ab ins nächste Abenteuer. Ich möchte mich aber noch mal ausdrücklich bei allen Verantwortlichen von ProSieben und Brainpool für die tolle Zeit und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.“

Achtmal war der 45-Jährige im Format zu sehen, die Quoten waren rückläufig, das Vertrauen der Verantwortlichen aber unerschütterlich.

Foto: (c) ProSieben / Willi Weber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.