Anklagepunkt gegen Harvey Weinstein fallen gelassen

Harvey Weinstein - New York Fashion Week S/S 2017Im Prozess gegen den Produzenten Harvey Weinstein wurde jetzt ein Klagepunkt fallen gelassen. Ein New Yorker Richter hat beschlossen, dass die erste Anklage abgewiesen werden soll. Es handelt sich um den Vorfall aus dem Jahr 2004, bei dem Weinstein die Schauspielerin Lucia Evans belästigt haben soll.

Die leitende Staatsanwältin Joan Illuzzi-Orbon verkündete in einem offiziellen Statement, dass das Fallenlassen der ersten Anklage den „Fall als Großes und Ganzes nicht beeinflusst“. Sie fügte noch hinzu, dass jetzt „schnellstmöglich weitergemacht wird.“ Weinsteins Anwalt hat verkündet, dass er versuchen wird durchzusetzen, dass die fünf weiteren Anklagepunkte gegen seinen Mandaten ebenfalls fallen gelassen werden.

Es ist übrigens ein belastendes Video aufgetaucht, dass Harvey Weinstein bei einem Meeting mit Melissa Thompson, einem seiner Opfer, zeigt.

Foto: (c) Lisa Holte / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.