Bosse über „Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht“

Bosse 30348249-1 bigDer Titelsong seines neuen Album „Alles ist jetzt“ heißt „Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht“.

Ob er mit dem Song sein Lebensmotto beschreibt, das verriet Bosse im Interview mit „szu.de“. Er sagte: „Das ist schon ein Lied über mich. Das war der erste Song, den ich für das Album geschrieben habe. Bei meinem letzten Album ‚Engtanz‘ hatte ich im Nachhinein das Gefühl, dass es ganz schön dunkel war. Die Geschichten darauf sind alle gar nicht ausgegangen, oder wenn, dann negativ und traurig. Als ich danach anfing, an neuen Songs zu arbeiten, wollte ich etwas Helles. Ich brauchte Erneuerung und frische Beats. Und dann entstand ‚Alles ist jetzt‘. Ich finde den Song für meine Verhältnisse sogar einigermaßen weise, weil ich sage, was ich im Laufe der Zeit gelernt habe.“

Außerdem erklärte der 38-Jährige, dass man viel zu oft vergisst, den Moment zu genießen. Er meinte: „Darum ging es mir. Carpe Diem ist zwar ein alter Hut, das wurde schon ganz oft gesagt – aber mir war das in diesem Moment wichtig. Auch, wenn ich mir unsere Welt so angucke. Es ist an der Zeit zu sagen, dass nicht alles doof ist.“

Foto: (c) Nina Stiller / Universal Music