„Bullet For My Valentine“: Verstärke Sicherheitsmaßnahmen

“Bullet For My Valentine” treten gestern Abend (28.10.) im Zenith in München auf. Und angesichts einer erhöhten Anschlagsgefahr müssen sich die Besucher auf verstärkte Sicherheitsmaßnahmen mittels Bodycheck einstellen. Es wird daher laut „Promoters Group Munich“ empfohlen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen und alle verbotenen Gegenstände zu Hause zu lassen. Dazu zählen Taschen, Rucksäcke, Handtaschen und Helme sowie Behältnisse und Flüssigkeiten aller Art. Erlaubt sich notwendige Utensilien wie Handys, Schlüsselbund und Portemonnaies sowie Medikamente oder Kosmetika in Gürteltaschen oder kleinen Taschen bis zu einer maximalen Größe von DIN A4.

Einlassbeginn ist gestern Abend um 18 Uhr, mit dem Konzert selbst geht es dann um 19:30 Uhr los.

Und hier die restlichen Tourtermine von „Bullet For My Valentine“:

02.11. Wien, Planet.tt Bank Austria Halle Gasometer
03.11. Leipzig, Haus Auensee