Conchita: Warum er wieder mehr Mann sein will

Conchita 30342350-1 big Thomas Neuwirth sorgte als bärtige Sängerin Conchita beim ESC 2014 für Aufsehen. Noch geschockter waren die Fans, als der Sänger ein Jahr später verkündete, er wolle die Kunstfigur Conchita sterben lassen.

Im Interview mit „Gala“ verriet der 29-Jährige, wie er wieder mehr Mann sein will. Er sagte: „Es ist eigentlich relativ banal. Ich habe mich im Zuge des Song Contest von Dingen ernährt, die nicht sonderlich gesund sind. Und plötzlich habe ich an meinem Bauch etwas entdeckt, dass ich nicht kannte: Ich habe einfach zugenommen und musste dringend Sport machen. Nach dem Training habe ich im Spiegel eine unbekannte Person gesehen: Einen Mann. Mich.“

Außerdem äußerte er sich zu dem Satz, den er 2015 gesagt hat: Er wolle Conchita töten. Er sagte: „Es war ein scherzhafter Beisatz, der eigentlich viel harmloser gemeint war. Aber ich muss eingestehen, dass ich in einer Phase war, in der ich nur Schwarz-Weiß gedacht habe. Ich wollte sie loswerden, weil ich diese Person im goldenen Kleid einfach nicht mehr war. Erst später habe ich erkannt, dass ich durch die Männlichkeit nur eine weitere Facette dazugewonnen habe. Conchita lebt weiter in mir. Es wird niemand mehr getötet.“

Foto: (c) Sony Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.