„Godsmack“ verschieben jetzt ihre Tour

Godsmack 30345286-1 big Traurige Nachrichten bei „Godsmack“: Der Sohn von Gitarrist Tony Rombola ist plötzlich gestorben, weswegen die Band ihre für diesen Herbst angesetzte Europatournee verschiebt.

In einem Statement lässt Sänger Sully Erna laut „Promoters Group Munich“ im Namen der Band verlauten: „Mit tiefstem Bedauern wende ich mich im Namen unseres Gitarristen Tony und seiner Frau Sue an all unsere Fans weltweit um Euch darüber zu informieren, dass Tony und seine Familie einen Verlust erlitten haben, den keine Eltern jemals erleiden sollten. Der gemeinsame Sohn Joe Fay ist letzte Woche völlig unerwartet im jungen Alter von nur 34 Jahren, verstorben. Er war einer der liebenswertesten und bescheidensten Menschen, die ich jemals kennengelernt habe. Am Wichtigsten aber ist: Er war Fan. Genauso wie ihr alle. Er hat wortwörtlich den Erfolg von ‚Godsmack‘ durch seinen Vater gelebt. Er war immer begeistert und stolz mit uns zusammen zu sein und wir werden ihn unendlich vermissen. Während wir auf weitere Details zur Todesursache warten, bitten wir Euch, die Privatsphäre von Tony und seiner Familie zu respektieren. Sie brauchen jetzt Zeit, das Geschehene zu verarbeiten. Wir schätzen eure Geduld, eure Gebete und Unterstützung in dieser schweren Zeit und ich verspreche Euch: 2019 werden wir stärker zurückkehren und werden alle Shows in Europa und weltweit gebührend nachholen. Also, seid bereit!“

Infos zu neuen Terminen auch im deutschsprachigen Raum sollen schon bald folgen. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Und hier die Shows, die verschoben werden:

02.11., Hamburg (Gruenspan)
11.11., Berlin (Heimathafen)
12.11., Köln (Live Musikhalle)
14.11., Zürich, CH (Komplex)
19.11., München (Backstage Werk)
20.11., Wien, AT (Arena)

Foto via PGM