„Kodaline“ und wie sie ihre neue Richtung gefunden haben

Steve Garrigan - V Festival 2015 - Day 1 Auf ihrem dritten Album „Politics Of Living“ schaffen die vier Jungs von „Kodaline“ eine musikalische Weiterentwicklung.

Wie die Band ihre neue Richtung gefunden haben, dazu sagte Sänger Steve Garrigan im Interview mit „musikblog.de“: „Wir hatten vor einer Weile eine Kollaboration mit Kygo, einem EDM-DJ, und hatten einen gemeinsamen Song auf seinem ersten Album („Raging“). Ich habe ihn dann auf einigen seiner Shows begleitet und sein Sound hat uns beeinflusst. Also wollten wir etwas mit elektronischen Sounds experimentieren. Wir wollten diesmal außerdem mit verschiedenen Leuten zusammen arbeiten. Die ersten beiden Alben haben wir praktisch allein aufgenommen, für „Politics Of Living“ haben wir mit so vielen Menschen gearbeitet (u.a. Steve Mac (Ed Sheeran, Tom Walker), Jonny Coffer (Rag‘n’Bone Man, Beyoncé), Spike Stent (Madonna, Depeche Mode) und Johnny McDaid (Snow Patrol, Robbie Williams).“

„Kodaline“ sind übrigens im Oktober auf Tour.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.