Leah: Sie mischt Enya und “Herr der Ringe”

Auf ihrem neuen Album “The Quest”, das am 5. Oktober erscheint, verzaubert Leah die Zuhörer wieder mit ihrem einzigartigen Celtic Metal.

Im Interview mit “burnyourears.de” beschreibt die Sängerin sich selbst. Die Kanadierin sagte: ” Meine Inspiration liegt vor allem in der keltischen Geschichte, Folk-Musik, World Music und, selbstverständlich, Fantasy-Klassikern wie “Der Herr der Ringe“. In meiner Vorstellung nimmt meine Musik das Beste aus ENYA und “Der Herr der Ringe“ heraus und wirft sie miteinander in den Mixer. (lacht)”

Außerdem erklärte die 32-Jährige, was sie so am keltischen Sound fasziniert. Sie sagte: “Ich glaube, das liegt mir einfach im Blut, da meine Familie ursprünglich von den britischen Inseln und den Kelten abstammt. Es ist schwer zu erklären, wieso man eine Vorliebe für eine bestimmte musikalische Kultur entwickelt, aber da ist einfach so etwas Magisches an dieser keltischen Instrumentation. Darüber scheinen sich Menschen aus allen Teilen der Welt einig zu sein.”