Michael Caine und das positive Resultat der #MeToo-Debatte

Sir Michael Caine - GQ Men of the Year Awards 2016Michael Caine ist der Meinung, dass die #MeToo-Debatte den Schauspielerinnen mehr Sicherheit im Berufsalltag gebracht hat.

Gegenüber „Radio Times“ meinte der 85-Jährige nämlich über seine Erfahrung mit Harvey Weinstein: „Ich habe drei Filme mit ihm gemacht. Harvey war schon ein Charakter für sich. Aber es gibt eine großartige Sache über Harvey und sein Verhalten: Schauspielerinnen sind jetzt sicherer. Kein Produzent würde es mehr wagen, etwas Sexuelles zu machen, denn er weiß, dass er dann vor Gericht landen würde, wo sich Harvey derzeit befindet.“

Harvey Weinstein hatte sich im Mai der New Yorker Polizei gestellt, nachdem bereits seit mehreren Monaten Ermittlungen gegen ihn wegen sexueller Belästigung liefen.

Foto: (c) Stills Press / PR Photos