Post Malone bestellt Fastfood und Co. für 40.000 Dollar im Jahr

Mal wieder Pizza oder Sushi bestellt, statt selber zu kochen? Und nun ein schlechtes Gewissen?

Unnötig, im Vergleich zu Post Malone. Der hat im letzten Jahr für unglaubliche 40.000 US-Dollar Fastfood, Getränke und andere Verbrauchsartikel des täglichen Lebens geordert, berichtet das US-Klatschportal „TMZ“. Insgesamt sollen es 3000 verschiedene Artikel gewesen sein, Post Malone habe 660 Mal bestellt, zitiert „Eventim“. Dort heißt es, raus kam das alles auch über den Lieferdienst „Postmates“, der seine Kunden mit allem möglichen versorgt.

Übrigens: Post Malone hat seine erste Filmrolle ergattert – und zwar in der neuen Mark-Wahlberg-Verfilmung „Wonderland“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.