Rod Stewart: Sein Job ist toller, als die Straße zu teeren

Rod Stewart: Sein Job ist toller, als die Straße zu teeren - Musik NewsSeit mehr als 50 Jahren ist Rod Stewart mit seiner markanten Stimme erfolgreich in der Pop- und Rockmusikbranche. Ende September ist sein Album „Blood Red Roses“ erschienen, sein mittlerweile 30. Studioalbum.

Im Interview mit der „Frankfurter Allgemeine Presse“ verriet der 73-Jährige, ob es ihm noch Spaß macht. Er sagte: „Aber selbstverständlich. Ein Album aufzunehmen, ist für mich das reine Vergnügen. Sonst würde ich es auch nicht tun, warum sollte ich mich abrackern? Und ganz sicher ist es ein viel tollerer Job, als eine Straße zu teeren. Heute ist es besser als früher, ich habe mehr Freude dabei, auch weil ich nicht mehr monatelang im Aufnahmestudio hocken muss, was eine Tätigkeit ist, bei der für mich der Spaß tatsächlich auch mal aufhört. Wir arbeiten viel am Laptop, und wir schicken uns die Musik hin und her. Das läuft heute alles transatlantisch.“

Außerdem beschrieb er im Interview, was er mit dem Wort „Transatlantisch“ meint. Er sagte: „Wir mailen Ideen hin und her, ich schreibe Texte, mein Co-Produzent fügt dann Schlagzeug und Bass und so weiter ein, man spart tierisch viel Zeit, das macht mich sehr froh. Billiger ist es auch noch, denn so musst du nicht die ganze Zeit für das Studio und für die Musiker bezahlen. Sondern wirklich nur dann, wenn du sie brauchst.“

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.