Roger Daltrey: Deswegen nahm er keine Drogen

Roger Daltrey - We Are Family Foundation 2018 Celebration GalaMit dieser Aussage ist er wohl einer der wenigen: Roger Daltrey hat noch nie Kokain genommen, obwohl er sein Leben lang davon umgeben war.

In der TV-Show „Good Morning Britain“ erzählte der „The Who”-Sänger: “Als in Anfang der Sechziger die ersten die ersten Drogen kamen, waren es meistens Amphetamine und die trocknen einen aus. Und wenn man ausgetrocknet ist, dann kann man nicht sehr gut singen. Und alles, was ich wollte, war ein guter Sänger zu sein. Ich habe das nie auch nur probiert. Ich muss einer der wenigen Menschen in meinem Alter sein, der noch nie eine Priese Kokain hatte.“

Obwohl Roger Daltrey eine derartige Abneigung gegen Drogen zeigten, war das bei seinen „The Who“-Bandmitgliedern nicht der Fall: Schlagzeuger Keith Moon starb beispielsweise im Alter von 32 Jahren an einer versehentlichen Überdosis.

Foto: (c) Michael Sherer / PR Photos