Rowan Atkinson und das überraschende Geständnis

Rowan Atkinson und das überraschende Geständnis - Kino NewsRowan Atkinson hat in einem „Playboy“-Interview blankgezogen – zumindest was das Schauspielern betrifft, denn der 63-Jährige gestand: „Ich hasse das Filmemachen! Ich hasse es, vor der Kamera zu stehen. Ich finde es ungeheuer stressig.“

Und auch seine Kultfigur Mr. Bean kommt gar nicht gut weg. Atkinson meinte: „Bei Licht betrachtet ist Mr. Bean doch ein furchtbar egoistischer und selbstgerechter Bastard.“ Im weiteren Verlauf des Gesprächs meinte er, dass die Figur ein verzogenes Kind sei, das im Körper eines Erwachsenen eingesperrt stecke.

Trotzdem wird Atkinson ab 18. Oktober im Kino zu sehen sein. „Johnny English – Man lebt nur dreimal“ läuft dann an.

Foto: (c) Away! / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*