Tony Iommi ist überrascht, dass Keith Richards noch lebt

Tony Iommi ist überrascht, dass Keith Richards noch lebt - Musik NewsDieses Rockerleben ist schon wild. Besonders Keith Richards hat alles mitgenommen, was man nur hat mitnehmen können. Auch Tony Iommi von „Black Sabbath“ kennt das ganz gut. Deswegen wundert es den Gitarristen, dass sein Kollege Richards überhaupt noch lebt.

In einem Interview mit dem „Herald“ sagte er: „Ich habe so viele meiner Freunde oder einfach Leute in dem Business gesehen, die Drogen und was auch immer genommen haben und gestorben sind. Von John Bonham angefangen. John war ein guter Freund. Ich habe auch andere Freunde einen ähnlichen Weg aufgrund von Drogen und Alkohol gehen sehen. Man ist einsam. Du langweilst dich in deinem Hotelzimmer und suchst etwas, das du machen kannst oder wohin du gehen kannst. Das haben wir mit Lemmy erlebt. Er war der Inbegriff des Rock’n’Roll. Er war derjenige, der die Kerze jeder Zeit an beiden Ende hat abbrennen lassen, doch irgendwann einmal muss man sich auch eingestehen, dass man das nicht für immer so machen kann. Deswegen bin ich verwundert, dass Keith Richards mit 74 Jahren noch immer weitermacht. Ich ziehe meinen Hut vor ihm.“

„Black Sabbath“ hat sich beispielsweise letztes Jahr den Stecker gezogen.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*