Benedict Cumberbatch tat sich schwer, den Grinch zu sprechen

Benedict Cumberbatch hat sich schwer getan, den „Grinch“ im gleichnamigen Animationsfilm zu synchronisieren. Das hat der Schauspieler in der britischen TV-Sendung „Lorraine“ verraten.

Dort sagte er: „Ich war buchstäblich in einer winzigen Kabine, ganz allein. Keine anderen Cast-Mitglieder. Es ist ein sehr sonderbarer Prozess, bei dem man ein bisschen wahnsinnig werden kann.“

Übrigens: In der deutschen Fassung der Animationskomödie leiht Otto Waalkes dem grünen Miesepeter seine Stimme.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.