Frank Turner: Warum er erstmals politischen Themen anspricht

Frank Turner: Warum er erstmals politischen Themen anspricht - Musik NewsWer das aktuelle Album „Be More Kind“ von Frank Turner mit seinen bisherigen Projekten vergleicht, dem fällt auf, dass der 36-Jährige bei diesem Album durchaus auch politische Themen anspricht.

Im Interview mit „Firstnews“ verriet der Brite, wieso er nach fünf Jahren ohne Politik in seiner Musik, jetzt eine Ausnahme gemacht hat. Er sagte: „Ich meine, bei diesem neuen Album habe ich eine lange Zeit damit verbracht, in meiner Musik nicht über Politik zu sprechen. Ich konnte das jetzt aber einfach nicht mehr ignorieren und es gab Dinge, die ich sagen wollte. Und deshalb war es für mich ein bisschen unheimlich, denn es ist ein viel glücklicheres, einfacheres und leichteres Leben, wenn man nicht über Politik spricht und ich habe es wirklich genossen für fünf Jahre nicht über Politik zu sprechen. Weißt Du, ich musste tief Luft holen, bevor ich man an den Stoff herangewagt habe, ja, aber ich hatte im Grunde meines Herzens etwas zu sagen und so hab ich es getan.“

Frank Turner ist übrigens derzeit auf Tour.

Foto: (c) James Medina / Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.