Jakob von „Leoniden“: „Wir sind nimmersatt-mäßig unterwegs“

Leoniden 30347433-1 bigMit ihrem zweiten Album „Again“ haben die „Leoniden“ einen Hype losgetreten. Ihre aktuelle Tour führt durch 50 Städten und ist nahezu ausverkauft. Einen Teil davon hat die Band schon abgearbeitet.

Auf die Frage, ob er nicht Respekt vor so einem Vorhaben hat, sagte Jacob Amr im Interview mit „tonspion.de“: „Immer! Wir haben ja echt schon verdammt viele Konzerte gespielt. Ende dieses Jahres sind es so 100 Shows, letztes Jahr waren es auch an die 100. Ich dachte mir, dass wir jetzt einfach so perfekt eingespielt sind und ich auch bei langen Touren nicht mehr so schnell heiser werde (…) Aber das gehört einfach dazu, wenn man jeden Tag perfekt abliefern will.“ Auch während der Tour war es der Band nie zu viel. Jakob meinte weiter: „Es gibt kein Zuviel für uns. Wir sind da sehr nimmersatt-mäßig. Das ist einfach das schönste auf der Welt für uns, vor und mit Leuten zu feiern und das holen wir uns, so oft wir können. Das ist jetzt erst der dritte Tag, aber die beiden davor waren für mich schon unbeschreiblich. Ich hab‘ durchgängig Gänsehaut gehabt.“

Außerdem verriet Jakob, wie er sich den Hype erklärt. Er sagte dazu: „Wir sind eigentlich nicht so eine Senkrechtstarter-Band. Von außen sieht das vielleicht so aus, als geht grade alles ganz schnell, aber wir machen alle schon so lange Musik, das läuft für uns in ganz kleinen Schritten. Ich weiß nicht, woran es liegt. Ich habe das Gefühl, schon viel an den Live-Konzerten, nach denen jeder dann seinen Freunden von uns erzählt und sie beim nächsten Mal mitschleift.“

Foto: (c) Universal Music / Maximilian Koenig

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.