Kerstin Ott wurde für Musikgeschmack belächelt

Kerstin Ott wurde für Musikgeschmack belächelt - Musik NewsKerstin Ott war früher als DJ unterwegs und hat in kleineren Kneipen aufgelegt.

Im Gespräch mit „Planet Interview“ erklärte sie, warum sie einfach DJ Kerstin hieß. Sie sagte: „Das war mir zu doof, mir einen Künstlernamen zuzulegen.“ Und welche Musik mag die Sängerin und was hat sie aufgelegt? Dazu meinte Ott: „Alles, was gerade aktuell gewesen ist, bunt durch den Garten, so würde ich das beschreiben. Ich habe auch Rock aufgelegt, mit dem Musikmachen angefangen habe ich ja in einer Rock-Kneipe. Als ich jung war, mit zehn, elf Jahren habe ich auch gerne Oldies gehört, dafür bin ich damals so ein bisschen alienmäßig belächelt worden. Ich höre Musik aber wirklich komplett quer und bunt durch den Garten.“

Kerstin Ott hat damals übrigens viel Musik von Melissa Etheridge gehört. Und auch Tracy Chapman hört die Sängerin heute noch gerne.

Foto: (c) NONA / Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.