LaFee: „LaFee-Tattoo finde ich inzwischen albern“

Vor etwa zehn Jahren stürmte sie die Charts, jetzt ist die Pop-Prinzessin erwachsener geworden und wieder da: LaFee.

Nach sieben Jahre Pause ist sie mit ihrer neuen Single „Kartenhaus“ zurück, sie kommt Mitte November raus. Ihren Künstlernamen findet sie immer noch schön, den will sie erst mal nicht ablegen, verriet die 27-Jährige im „BILD“-Interview. Aber sie meinte: „Was ich abgelegt habe, war das aufgeklebte LaFee-Tattoo an meiner Schläfe, weil ich da irgendwann rausgewachsen bin. Das hatte ich damals als Wiedererkennung, die brauchte ich aber irgendwann nicht mehr. Jetzt wieder mit diesem Tattoo aufzutreten, fände ich albern.“

„‘Tokio Hotel‘ und ich haben damals eine ganze Generation geprägt“, sagte LaFee auch im Interview.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.