LaFee: „Mein Name ‚LaFee‘, das bin zu 100 Prozent ich“

Vor rund zehn Jahren stürmte sie die Charts, jetzt ist die Pop-Prinzessin wieder da: LaFee. Nach sieben Jahre Pause ist sie mit ihrer neuen Single „Kartenhaus“ zurück, sie kommt Mitte November raus. Ob sie jetzt, wo sie erwachsener ist, Musik unter ihrem bürgerlichen Namen Christina Klein veröffentlicht?

Momentan eher nicht, meinte sie im „BILD“-Interview. Die 27-Jährige sagte: „Ich habe den Namen LaFee nie abgelegt, weil ich ihn immer noch schön finde. Ich habe mir den Namen ja mit 14 Jahren selbst gegeben, das bin zu hundert Prozent ich.“

Dass ihre zwei Nummer-Eins-Alben hintereinander schwer zu toppen sind, ist LaFee übrigens klar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.