Schießerei in den USA: Stars reagieren entsetzt

Ein Aufschrei ist durch die Reihen der Stars in Hollywood gegangen: Bei einer Schießerei in der „Borderline Bar & Grill“ in Thousand Oaks, Kalifornien, in dem häufigen Studenten feiern, sind am Mittwochabend (07.11.) mehrere Schüsse gefallen. Mindestens zwölf Menschen wurden dabei getötet und Dutzende sind verletzt.

Britney Spears betrauert den Verlust auf „Twitter“ und schrieb: „Letzte Nacht sind die Menschen ins ‚Borderline‘ gegangen, um mit ihren Freunden Spaß zu haben und traurigerweise haben es, aufgrund von sinnloser Waffengewalt, nicht alle wieder nach Hause geschafft. Ich bete für die Opfer und deren Familien.“ Und Cher meinte entsetzt: „Thousand Oaks ist nur fünf Minuten von dem Ort entfernt, an dem ich ins Kino gehen. Eine nette Familienstadt.“ Schauspieler Clifton Collins Jr. wäre beinahe selbst eines der Opfer gewesen. Er enthüllte auf „Twitter“: „Ich bin dankbar für meine Freunde von Porsche, die mich letzte Nacht zu Hause unterhalten haben, anstatt dass ich die Einladung annahm, ins ‚Borderline‘ zu gehen. Mein Herz bricht für die Opfer!“

Nach US-Berichten zufolge soll es sich bei den Schützen um einen 28-jährigen Weißen handeln, der Veteran der US-Streitkräfte war. Der Schütze wurde erschossen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.