Sylvester Stallone sieht das Gericht nur von außen

Sylvester Stallone sieht das Gericht nur von außen - Promi Klatsch und TratschAus diesem Kampf geht „Rocky“-Darsteller Sylvester Stallone als Sieger hervor. Die Staatsanwaltschaft von Los Angeles verzichtet auf eine Anklage gegen den Schauspieler – und das obwohl es um sexuellen Missbrauch geht! Der Grund für die Entscheidung? Nach den Informationen von „Deadline“ seien die Beweise unzureichend, zudem ist der Fall verjährt.

Ursprünglich geht es nämlich um sexuelle Übergriffe aus den Jahren 1987 und 1990, die Stallone zur Last gelegt werden. Stallones Anwalt Marty Singer erklärte gegenüber des U.S-Portals: „Mein Klient bestreitet die Anschuldigung kategorisch.“

Und damit ist die Ermittlung abgeschlossen. Im Juni kamen die schrecklichen Vorwürfe ans Licht.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.