Damon Albarn fühlt sich für Brexit verantwortlich

Damon Albarn fühlt sich für Brexit verantwortlich - Promi Klatsch und TratschDer Brexit kam für viele schockierend. Jetzt zeigen das Finanzministerium und die Bank of England den Bürgern die Konsequenzen ihrer Trennung vom restlichen Europa. Sie warnen vor wachsender Armut, steigender Arbeitslosigkeit und einer drastischen Abwertung des Pfundes um bis zu 25 Prozent. Auch die Automanager schlagen Alarm: ein No-Deal-Brexit wäre schlichtweg eine Katastrophe, behaupten sie.

Auch Musiker Damon Albarn ist immer noch schockiert vom Beschluss aus dem Jahr 2016, sich nach und nach von der EU abzukapseln. Kürzlich erinnerte er sich an den Tag in einem Gespräch mit „BBC“. Dort erzählte er: „Ich habe mich auf eine eigenartige Art und Weise verantwortlich dafür gefühlt. Dieser Schock, den ich diesen Morgen gefühlt habe, war definitiv ein Zeichen der blasierten Haltung, die wir, die Brext-Gegener, zuvor hatten. Es gab die massive und patriotische Annahme, dass der Rest des Landes sich genauso fühlte, wie wir. Das war mir eine Lehre.“

Damon Albarn ist übrigens auch besorgt um seine Kollegen. Er hat Paul McCartney davor gewarnt gehabt, mit Kanye West zusammenzuarbeiten.

Foto: (c) Warner Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.