Grammys 2019: Janelle Monáe zu Tränen gerührt wegen Nominierung

Grammys 2019: Janelle Monáe zu Tränen gerührt wegen Nominierung - MusikSeit Freitag (07.12.) steht fest, wer bei den Grammy Awards gute Chancen hat, einen Preis abzustauben. Janelle Monáe präsentierte die Nominierten und war dann sehr gerührt, als sie mitbekam, dass sie selbst dazugehört.

Die Sängerin ist für das „Album des Jahres“ („Dirty Computer“) nominiert und hatte dann mit den Tränen zu kämpfen, berichtete „MTV“. Demnach sagte sie: „Dieses Album ist so viel größer als ich. Es geht um eine Gemeinschaft von marginalisierten Stimmen. Ich bin so stolz, dass ich sie repräsentieren darf.“ Die Grammy-Preisverleihung findet am 10. Februar 2019 in Los Angeles statt und zählt zu den bedeutsamsten Auszeichnungen der Musik-Industrie.

Janelle Monáe hat sich übrigens dieses Jahr als pansexuell geoutet – in der Hoffnung, dass andere Menschen sich dadurch mit ihrer Sexualität wohler fühlen.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.