„Killerpilze“: Ihr Engagement für soziale Projekte

"Killerpilze": Ihr Engagement für soziale Projekte - Musik NewsDie „Killerpilze“ engagieren sich neben ihrer Musik auch für soziale Projekte.

Fabi verriet im Interview mit „mucbook.de“, welche das sind. Er sagte: „Ein Projekt, das wir seit 2006 unterstützen ist ‚Menschen Für Menschen‘, die Äthiopien-Stiftung, die von Karlheinz Böhm gegründet wurde. Wir haben zusammen mit dem wunderbaren Team dort und unseren Fans in den vergangenen zwölf Jahren knapp eine Million Euro durch verschiedene Projekte für Schulen, Wasserstellen und den Aufbau von einem umfassenden Versorgungskonzept sammeln können und hatten die Ehre, schon dreimal in die Projektgebiete reisen zu dürfen.“ Jo fügte hinzu: „Was wir dort gesehen haben, hat sicherlich auch unsere Sicht auf die Welt, auf unsere eigenen Privilegien und unser Verständnis von „Hilfe“ geprägt. Wenn man mal gesehen hat, wie arm die Menschen in solchen Gegenden sind und wie sie trotz Hunger, Krieg und Elend versuchen, ein Lächeln im Gesicht zu behalten, verbietet sich in meinen Augen, auch nur annähernd solche Parolen wie die AfD oder andere Wutbürger in die Welt zu pflanzen.“

Max erzählte auch noch über ein weiteres Projekt: „Auch bei ‚Kein Bock Auf Nazis‘ sind wir seit mehr als 13 Jahren dabei. Dennoch hängen wir nicht alles, wo wir aktiv sind, auch an die große Glocke. Es geht ums Machen, nicht ums Reden. Deshalb haben wir vor zwei Monaten kurzerhand beschlossen, einen Song zu veröffentlichen und alle Einnahmen dorthin zu spenden.“

Foto: (c) Lohmeyer / Save The Day Management

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.